Recent Changes - Search:

Wissensallmende Wiki

Beitragen und unterstützen!

Tue /

Essen

Unser Körper bezieht seine Energie?, Vitamine? und Mineralstoffe? aus der kalten Verbrennung von Nahrung. Die Basis sind dabei stets Pflanzen?, die Sonnenlicht in chemischen Verbindungen speichern.

Gesunde menschliche Nahrung ist vorwiegend pflanzlich, das heißt zum Großteil vegan?.

Wird beim pflanzen? von Nahrung Kompost verwendet, können Mineralien von den Pflanzen wiederverwendet werden. Unsere Vorfahren schissen auf den Misthaufen und düngten damit ihre Äcker, bis heute wird dies an vielen Orten der Welt praktiziert. Diese Kreislaufwirtschaft kehrt zurück mit der Einführung des Kompostklos.

Zur Ernährung aus tierischem Fleisch, Eiern und Milch:

Es gilt mittlerweile als belegt, das tierische Eiweiße dem Körper mehr Schaden zufügen als dass sie Nutzen bringen. Gerade eine Enährung, bei der viel Fleisch konsumiert wird, schadet dem gegessenen Tier, dem eigenen Körper und vergrößert den ökologischen Fussabdruck.

Für das Soja, das den bedauernswerten Schweinen, Rindern und Hühnern in Zuchtanlagen verfüttert wird, werden in Südamerika Wälder gerodet.

Dieses Soja könnte hungernde Menschen ernähren (ca. 1 Mrd.!!! Menschen sind nicht ausreichend mit Nahrung versorgt).

Tumorbildung wird durch den Konsum von Fleisch begünstigt (vgl. die China Study).

In vielen Traditionen gibt es Fastenzeiten, in denen weitgehend pflanzlich gegessen wird. Die Fastenregeln der othodoxen Kirche richten für 7 Wochen die Ernährung der Gläubigen weitgehend vegan aus (vgl. Wikipedia). In der katholischen Kirche wurde dies im Mittelalter ähnlich praktiziert (vgl. Wikipedia). Erst der "schwache und unselbstständige Papst" Innoszenz VIII erlaubte 1486 den Verzehr von Milchprodukten in der Fastenzeit.

Edit - History - Print - Recent Changes - Search
Page last modified on February 25, 2016, at 05:31 PM